Neue EU-Richtlinie zur Verbesserung der Cyber-Sicherheit

  • Januar 5th, 2016
  • admin

Vertreter der EU-Kommission, des Europaparlaments und des Rates haben sich am 08.12.2015 auf die sogenannte NIS-Richtlinie zur Netzwerk- und Informationssicherheit geeinigt, die vorsieht, dass Internetkonzerne schwere Hackerangriffe auf ihre Systeme melden müssen, andernfalls drohen ihnen Strafen.

Die Vorgabe gilt nicht für Kleinunternehmen. Zudem enthält die Richtlinie Vorgaben für Cybersicherheit für wichtige Infrastrukturbetreiber aus den Bereichen Energie, Transport, Banken- und Gesundheitswesen. Die Kommission hatte das Gesetz bereits 2013 vorgeschlagen.

Nun bleibt abzuwarten, wie die Umsetzung in Österreich stattfinden wird.

Rat der Europäischen Union

About The Author

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WP to LinkedIn Auto Publish Powered By : XYZScripts.com